Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Sonntag, 15. Januar 2017

{Neuzugänge} KW #2: Zwischen Büchern, Stress, kleinen Schumeleien und einem wundervollen Ballabend


Ahoy ihr Lieben! Puuuuh... was für eine Woche! Stressig startete sie mit dem Verlieren meines Semstertickets/ Studentenausweises/ Mensakarte im Bus (glücklicherweise wurden sie gefunden, doch das Abholen war auch ein Kapitel des Stress´!). Dann wurde sie aber immer besser und gestern Abend war dann mein langersehnter Wintergalaball. Und es war großartig!!! Um fünf Uhr morgens war ich endlich im Bett xD

Bei den Neuzugängen habe ich etwas geschummelt, denn das oberste Buch (genauso wie ein weiteres eBook, das nicht abgebildet ist) stammt noch aus Woche 53 des letzten Jahres #egal


Sonntag, 8. Januar 2017

{ZzS} #64: SnowFyre ~ Elfe aus Eis

SnowFyre - Elfe aus Eis | | Amy Erin Thyndal | | DarkDiamonds | | Fantasy| | 4/5 Anker

Ahoy ihr Lieben! Schneit es bei euch auch so viel? Und was könnte bei dem frostigen Wetter besser passen, als ein paar eisige Zitate aus diesem wundervollen Buch? Wenn euch interessiert, was diese Geschichte ausmacht, klickt euch einfach in meine Kurzrezension ;) So genug geplaudert, auf zu den Zitaten...

Mittwoch, 4. Januar 2017

{R} Die Lichtbringer von Enés

Die Lichtbringer von Enés | | Susanne Förster | | BoD | | Jugendbuch | | TB | | 348 Seiten | | 1/1

Seit sich Layla erinnern kann, herrscht in ihrer Heimat völlige Dunkelheit. In dieser Welt ohne Sonnenlicht besucht sie die Akademie für Sphärenmagier - jenen Menschen, die aus dem Nichts Licht erschaffen können. Layla konzentriert sich völlig auf ihr Studium und lässt sich auch von dem gut aussehenden Frauenhelden Aris nicht ablenken. Bis sie ein Gerücht hört, dass ihr verschollener Bruder Zahid noch am Leben sein soll. Gemeinsam mit Aris begibt sie sich auf eine abenteuerliche Suche in die unbekannte Finsternis. Dort erfährt sie Dinge über sich und ihre Familie, die sie nie für möglich gehalten hätte. Und auch Aris scheint nicht der oberflächliche, privilegierte Lehrersohn zu sein, für den sie ihn gehalten hat ...


Als ich dieses Buch von der Autorin angeboten bekam, musste ich einfach zuschlagen: Orient, Fantasy, Dystopie... alles vermischt in einem, das klang großartig! Und ich wollte das Buch lieben, nicht nur weil Susanne eine so liebe Mail geschrieben hat und die Geschichte bisher so gut ankam, sondern vor allem, weil sie genau in mein momentanes Leseschema zu passen scheint. Ein paar Worte jetzt also zu...