Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Mittwoch, 1. Februar 2017

Warum ihr die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt einfach antreten müsst, oder: (M)eine Liebeserklärung an Croissants

 Rezension Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt
Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt | | Nicholas Gannon | | Coppenrath | | Kinderbuch | | 
HC | | 368 Seiten | | 1/?


Ahoy ihr Lieben! Ja, ich gebe es zu - der Titel heute ist etwas merkwürdig :) Aber das passt gut zu dem wundervollen Buch, dass ich euch heute vorstellen und ans Herz legen möchte ♥ Die Geschichte ist nämlich nicht einfach (nur) ein Kinderbuch, sondern für Leser jeden Alters eine bezaubernde Lektüre.



Zum einen sind da Archer, Oliver und Adélaïde - drei auf eine süße Art verrückte Charaktere, die mit Humor, großem Herz und der ein oder anderen Spontanität nur gernzuhaben sind. Anders als in vielen (Kinder) Büchern, verbindet die drei nicht auf den ersten Blick eine feste Freundschaft, sondern sie müssen sich erst gegenseitig kennenlernen, Vorurteile überwinden und Wahrheiten aussprechen - wie im echten Leben auch!

»Schlimme Dinge geschehen einfach so, und wenn es so weit ist, sollte man ihnen ganz schnell aus dem Weg gehen.« »Du kannst nicht immer allem aus dem Weg gehen.«, sagte Adélaïde. »Aber Du brauchst Freunde, die dich aus dem Weg ziehen.«, sagte Oliver.

Zum anderen hat Nicholas Gannon einen einzigartigen Schreibstil - simpel und reduziert und dennoch bildlich und angenehm zu lesen. Er spielt mit seinen Worten, mit Wortspielereien und den alltäglichen Verbildlichungen, die wir verwenden, ohne darüber nachzudenken. Das macht das Lesen äußerst amüsant.

»Passt bloß auf, dass ihr sie immer auf dem richtigen Fuß erwischt.« »Sie hat zwar zwei Füße«, sagte Oliver. »Aber der richtige ist nicht dabei.«

Weiterhin ist das Buch liebevoll und detailreich illustriert, sodass zum Lesegenuss ein wahrer Augenschmaus dazu kommt, da die bunten Bilder und schwarz- weiß Skizzen viel Charme haben und einem das Gefühl vermitteln, unserem Trio bei ihren Abenteuern zu begleiten und nicht bloß zu folgen.

Ich hatte ja bereits angesprochen, dass dieses Buch definitiv nicht nur für Kinder geeignet ist, sondern Leser jeden Alters begeistern dürfte. Das liegt daran, wie realitätsnah manche Situationen trotz ihrer scheinbaren Abstrusität sind und welche umfassenden Wahrheiten Archer, Oliver und Adélaïde in ihrer kindlichen Naivität in einfach Worte fassen.

»In Frankreich«, sagte Adélaïde und schaute wieder zu Mrs Murkley.  »bringt man uns bei, auf die Leute besonders aufzupassen, die uns sagen, wo wir die Köpfe hinstecken sollen. Das können nämlich diejenigen sein, die uns eines Tages sagen, wir sollen sie unter die Guillotine legen.«


Also, schnappt euch dieses Buch - ihr werdet es nicht bereuen! Und ich freue mich jetzt auf die Fortsetzung(en), da ich nun unbedingt wissen möchte, wie es mit unseren heimlichen Helden weitergeht ♥


 Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt Nicholas Gannon Coppenrath
VIELEN DANK AN DEN COPPENRATH VERLAG  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR!!! ♥

Liebevoll illustriert und voller kleiner Überraschungen, Wendungen und einer bezaubernden Freundschaft. Absolute Leseempfehlung für Leser jeden Alters, abenteuerliche Schreibtischhüter und insgeheime Weltenbummler! ♥

bezaubernd ~ humorvoll ~ ungewöhnlich


2 Landgänge

  1. Hallo meine Liebe,
    Du hattest nach meinem CR "Feuer und Feder" gefragt? Das hatte ich heute leider erst gesehen.
    Ich habe gestern die Rezi veröffentlicht, schau doch gern vorbei :) ich finde dieses Buch unglaublich toll :)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich, danke für deine Nachricht ♥

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)