Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Mittwoch, 29. März 2017

{R} Nebelring ~ Die Erinnerungen der Unsterblichen

 Rezension Nebelring Die Erinnerungen der Unsterblichen
Die Erinnerungen der Unsterblichen | | I. Reen Bow | | Selfpublisher | | Fantasy | | eBook | | 
436 Seiten | | 3/4

Auf der Suche nach der Wahrheit über die rätselhafte Malweesubstanz begegnet Zoe zwei reisenden Beschwörerinnen, die das große Geheimnis zu verbergen scheinen. Das Schmuckstück, das eine der Frauen bei sich trägt, und die entscheidende Antwort kennt, zieht es allerdings vor, diese um jeden Preis weiterzugeben. Wie ein Parasit kettet es sich auf magische Art an Zoe und entführt sie in die Schatten der Vergangenheit, die entsetzliche Geschichten der Alten Welt offenlegen.


Das diese Geschichte Potential hat, war mir vom ersten Band an bewusst - sonst hätte ich ja auch nicht weitergelesen! Und dennoch konnte mich dieser dritte Teil überraschen und endgültig davon überzeugen, dass Nebelring eine gant besondere Reihe ist...


Denn endlich enthüllt die Autorin einiges über die Entstehung des geheimnisvollen Malwees und der Zeit davor. Ihr gelingt dabei eine faszinierende Vermischung von Dystopie und Fantasy - die Alte Welt erinnert teilweise stark an unsere und lässt Zoes Heimat damit als eine Art zukünftige Welt dastehen, und ist dennoch von Magie durchzogen und daher nicht real.

»Ich liebe diesen Zustand zwischen Träumen und wiederkehrender Realität, denn man kann sich nie sicher sein, was echt ist und was nicht. So wie in meinen Illusionen. Vielleicht gelingen sie mir deswegen so gut, weil ich dazu veranlagt bin, nicht gern wissen zu wollen, ob etwas real oder erträumt ist.«

Endlich konnten mich auch die Charaktere  begeistern, da sie viel mehr Tiefe hatten, als in den Bänden zuvor und Zoe einen Teil ihrer Naivität abgelegt hat und beginnt, sich so zu akzeptieren, wie sie ist. Und obwohl ich definitiv kein Fan von Dreiecksbeziehungen bin, habe ich sowohl Bess, als auch Kurk ins Herz geschlossen und finde, dass sie beide auf ihre Art zu Zoe passen. Ich bin gespannt auf ihre Wahl, auch wenn ich Bess mittlerweile vorziehe und auch vermute, dass sie ihn wählen wird. Einfach, weil er ihr den Freiraum gibt, den sie braucht und die Sicherheit, die sie sich wünscht...

»Hör zu, kleiner Fuchs. Ich muss dir nicht erzählen, was du doch selbst fühlst. Es wäre für alle besser, wenn du von alleine begreifst, was in dir vorgeht. Ich hoffe, dass das Chaos, in das du mich durch unsere Freundschaft gestürzt hast, sich eines Tages für uns auszahlt. Im Moment beherrschst du aber dein eigenes Chaos nicht. Und solange warte ich.«

Auch der Schreibstil hat sich gegenüber der vorherigen Bände gesteigert - angenehm zu lesen und gleichzeitig wundervoll phantastisch. Von Sternenfüchsen, Silbermagie und altem Zauber - ich hatte das Gefühl, ihre Worte würden wahr werden und ich sei mit Zoe und ihren Freunden unterwegs. 

»Mein Blut ist so kriminell und durchtrieben, dass ich mich nicht mehr wundere, dass man mich als das böse Mädchen darstellt und Kopfgeldjäger nach mir ausschickt. Ich bin froh, dich auf meiner Seite zu haben und deine Vergangenheit ist mir egal. Das Hier und Jetzt überwiegt

Der Handlungsverlauf an sich ist voller kleiner und großer Überraschungen und vieler wundervoller Ideen. Gerade die Magiebeschreibungen begeistern mich, aber auch die Spannung durch die Visionen der Tanzenden Frau konnte mich packen. Allerdings sind Enthüllungen und Entscheidungen erst in den letzten 50 Seiten getroffen worden, sodass zuvor viel Raum für Spekulationen war, mir dann aber doch zu wenig passiert ist. Ich will nicht sagen, dass die Geschichte zäh war, denn dafür gab zu viele einzelne Ereignisse, Hürden und Wendungen, aber auf ihrem Weg, den Nebelring zu bekämpfen, ihren Vater zu retten und ihre Magie zu perfektionieren, kam Zoe nicht bedeutend weiter. Hier hätte ich mir einfach mehr erhofft und in Angesicht der Tatsache, dass die Geschichte mit dem nächsten Buch bereits endet, war mir die Reihe bisher nicht aktionslastig genug und von zu wenig Selbstinitiativen seitens der Protagonisten geprägt...


 Fazit Nebelring Die Erinnerungen der Unsterblichen I. Reen Bow Anna Moffey Selpublisher
VIELEN DANK AN I. REEN BOW  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR

Überraschend überraschend! Mit Abstand der beste Band bisher - voller bezaubernder Magie, bedrückender Geheimnisse und hinterhältigem Verrat. Es hätte nur insgesamt mehr passieren können und ich hätte mir aktiveren Widerstand gegen den Nebelring erhofft.

phantastisch ~ bezaubernd ~ ungewöhnlich



Ähnlich, bzw. könnte euch auch interessieren:
Malwee - Sammelaktion (Das) Lied vom Oxean (Die) Magie der Silberakademie
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Bereits die vorherigen Cover waren wunderschön, aber dieses hier übertrifft sie sogar noch einmal. Zoes wundervolle Augen, die schicksalsträchtige Kette und die gesamte Farbkomposition... wundervoll *-* Außerdem gibt es wundervolle Illustrationen im Inneren des Buches ♥

Der Titel ist etwas sperrig und ich musste ihn mehrmals nachgucken, aber er passt perfekt zur Geschichte und lässt dabei die Spannung offen, ob es sich um die Erinnerungen nur einer Person oder mehrerer handelt.


 Nebelring Band 3 im.press Verlag
Kennt ihr noch mehr Autoren, die ihre Cover selbst gestalten? (Auf der Website der Autorin findet ihr übrigens unter anderem wunderschöne Ausmalbilder zum Buch als Download!) Natürlich hat nicht jeder die Fähigkeiten dazu, aber ich finde es immer wundervoll, wenn Autoren mitwirken, da die Cover dann einfach besser zu Inhalt und Stil passen, als wenn Verlage dass im Alleingang entscheiden...

Und habt ihr Erinnerungen, die so stark und bedeutsam sind, dass sie ebenfalls die Zeit überdauern könnten? In welchem Gegenstand würdet ihr sie speichern?


0 Landgänge

Kommentar veröffentlichen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)