Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “

Donnerstag, 16. März 2017

{R} Rache und Rosenblüte

 Rezension Rache und Rosenblüte
Rache und Rosenblüte | | Renée Ahdieh | | Luebbe One | | Märchenadaption | | HC | | 432 Seiten | | 2/2


Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben? 


Hach, wohl meine am heißesten erwartete Neuerscheinung des Jahres!!! Endlich zurück in die Wüste Chorasans, an den Hof Rays und zu Chalid und Sharzad ♥♥♥


Wie im ersten Band konnte mich Renée Ahdieh wieder durch ihren wundervollen Schreibstil und die magisch orientalische Atmosphäre begeistern. Das Flimmern der Hitze, der Geruch nach Kamelen und Ziegen, das Fliegen auf dem Teppich... ich hatte das Gefühl, dabei zu sein, Sharzad und all die anderen Charaktere zu begleiten. Und auch wenn ich mich nur noch schwach an die Ereignisse des ersten Buchs erinnern konnte und die Autorin eher sparsam mit Rückblicken und Erinnerern umgegangen ist, hatte ich das Gefühl, nach Hause zu kommen.*

»Wahre Stärke misst sich nicht in Herrschaft. Es geht darum zu wissen, wann man Hilfe benötigt, und den Mut zu haben, sie anzunehmen.«

Überhaupt liebe ich die vielschichtigen, komplexen Charaktere, die niemals nur gut oder böse sind, sondern beeindruckend facettenreich. Da ist natürlich Chalid selbst, mit all seinen Geheimnissen, dem Fluch und seinen Taten, aber auch Jahandar, vom Ehrgeiz zerfressen und doch voller Liebe zu seinen Töchtern, Tariq, gequält durch unerwiderte Liebe. Vor allem aber die Frauen glänzen. So stark, so mutig, so mächtig - Despina, Yasmin, Sharzad... einfach großartig, wie die drei letztendlich Fluch und Despoten brechen, schaffen, was kein Mann gekonnt und dabei doch auch Schwächen zeigen. Zeigen dürfen.

»Denn den Fluch zu brechen, bedeutete nicht nur das Ende ihres Leidens. Sharzad musste den Krieg beenden, den sie angezettelt hatte. Es war nicht nur eine Frage der Liebe. Es war eine Frage des Lebens. Und sie wollte diese Frage richtigstellen, ein für alle Mal.«

Gelungen ist auch die Einflechtung von Märchenelementen aus 1001 Nacht, sowie der gestiegene Anteil an Magie, Fantasie und Phantastik. Einige neue Charaktere, ein weiteres wahrgewordenes Märchen und übersinnliche Kräfte, die am Ende ganz anders wirken, als Sharzad oder der Leser es sich gedacht hätte.

»Liebe war eine Macht, die viel dazu beitrug, eine Person zu verändern. Sie brachte Freude wie Leid, und sie brachte auch diese Momente, die einen Charakter prägten. Liebe gab den Leblosen Leben.Sie war die größte aller lebenden Mächte. Aber, wie bei allem auf der Welt, auch die Liebe hatte eine dunkle Seite.«

Mir blutet noch jetzt das Herz wegen so manch eines Verlustes und doch waren oft gerade diese tränenreichen Szenen die schönsten, die berührendsten. Jeder Tod ist auf seine eigene Art faszinierend, ja wunderschön inszeniert, bricht und flickt die Charaktere, macht sie stärker und menschlicher...

»In diesem Moment des perfekten Gleichgewichts begriff sie. Dieser Frieden? Diese Sorgen ohne Mühe zum Schweigen gebracht? Es lag daran, dass sie zwei Teile eines Ganzen waren. Er gehörte ihr nicht. Und sie gehörte ihm nicht. Es war nie um Besitz gegangen. Es ging darum, zueinander zu gehören.«

Gekennzeichnet ist das Buch auch von einem stetigen auf und ab, hin und her. Die Spannung steigert sich ins schier unerträgliche, das Herz stoppt, zaghaft beginnt es wieder im Rhytmus zu klopfen, dann der nächste Schock. Herzschmerz! Lichtblick? Hoffnung? Nein, alles verloren. Kampf. Verrat! Verrat am Verrat. Betäubende Leere... Die Autorin meistert es hier gekonnt, eine stetige Hintergrundspannung durch Atmosphäre und Andeutungen aufrechtzuerhalten und mit dem Haupthandlungsstrang zu spielen. Leider muss ich sagen, dass mir das am Ende zu viel wurde - war ich noch bis zum drittletzten Kapitel unsterblich verliebt in dieses Buch und hätte es wieder mit dem goldenen Anker ausgezeichnet, "ruinierten" die letzten beiden Kapitel (und der doch recht kitschige Epilog) es mir. Das war einfach zu viel des Guten, die Geschichte war doch schon so dramatisch, warum noch einen drauf setzen? SPOILER! Ja, ich meine Jahandars Mord an Chalid und seine Aufopferung, um ihn doch leben zu lassen, als er sieht, wie sehr es Sharzad das Herz bricht. War mir alles zu überzogen und wie genau dieser Auflöszauber jetzt funktioniert hat, oder warum Jahander am Ende doch zur Einsicht gelangt, ist mir nicht klar geworden :/

Ein paar Worte möchte ich auch noch zur Übersetzung sagen: Leider empfand ich diese stellenweise als irritierend. Über so manch eine Phrase stolperte ich und gerade Adeshirs Spitznamen "Schnepfe" für Shazi fand ich befremdlich. Der Charme, die Poesie, die Wortgewaltigkeit der Autorin wurde definitiv beibehalten, nur waren die Sätze teilweise unrund.

*Ich musste aber doch noch Mal die letzten 20-30 Seiten vom ersten Band lesen und die Kurzgeschichten samt Leseprobe, um wieder vollständig folgen zu können ^^


 Fazit Rache und Rosenblüte Zorn und Morgenröte Renée Ahdieh
VIELEN DANK AN DEN LUEBBE VERLAG  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR!!! ♥

Atemberaubende Spannung, magisches Knistern, Herzschmerz und Tränen, Verrat und Liebe vor bezaubernder orientalischer Kulisse. Ein durch und durch wundervoller Roman - mir nur leider in den Endkapiteln zu dramatisch aufgebauscht.

dramatisch ~ bezaubernd ~ vielschichtig



Ähnlich, bzw. könnte euch auch interessieren:
“ “ Zorn und Morgenröte  “ Tausend Nächte aus Sand und Feuer
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Auch dieses Cover ist wieder wunderschön und ich liebe diesen ungewöhnlichen Farbton irgendwo zwischen fuchsia und bordeaux *-*

Wie beim ersten Band klingt der Titel recht sperrig, nur hat man diesmal (leider!) auf eine direkte Übersetzung verzichtet, wodurch er zwar weiterhin zum Inhalt passt, die Genialität und Bezüge im Buch auf ihn, verloren gegangen sind.


 Rache und Rosenblüte Zorn und Morgenröte Renée Ahdieh Luebbe One Sharzad Chalid Shehezerade 1001 Nacht Orient

Kennt ihr das, wenn einfach zu viel Dramatik aufgebaut wird und ihr das Gefühl habt, dass einfach aus Prinzip noch eins draufgesetzt werden musste? Habt ihr die Kurzgeschichten zur Dilogie gelesen?

Und habt ihr eine Lieblingsgeschichte aus 1001 Nacht?


10 Landgänge

  1. Huhu Mary,
    Die Kurzgeschichten kannte ich noch gar nicht. Sind dann mal auf meinen Reader gewandert ;) Mal sehen, wann ich dazu komme, sie zu lesen. Auch auf Rache & Rosenblüte freue ich mich schon. Ich hoffe es kann bald bei mir einziehen! Band 1 hab ich echt geliebt. Schade dass dir das Ende von Band 2 nicht ganz zugesagt hat.
    LG, Celina ♥
    bookeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Celina,

      ich hoffe, du hast die eine, die Geld kostet, nicht gekauft? Weil über die Lesejury bekommt man sie gratis...
      Na, ganz viel Spaß auf jedne Fall mit den Büchern *-*

      Jaaaaa, ich habe Band 1 auch so geliebt und diesen Band auch, eben bis zu den letzten beiden Kapiteln, die waren mir einfach too much...

      LG, Mary <3

      Löschen
    2. Huhu,
      Nein, bisher nur die Kostenlosen. Oh, bei der Lesejury bin ich noch gar nicht... aber da ist es gegen Rezension gratis, oder?
      Danke dir! :)
      LG, Celina ♥

      Löschen
    3. Ahoy Celina,

      nö, nicht mal gegen Rezi, einfach so ^^
      Die Reziaktion lief per Mail, aber bei der Lesejury gibt´s das eBook für 0 Punkte im Prämienshop ♥

      LG, Mary <3

      Löschen
    4. Hey Mary,
      Oh, super! Dann meld ich mich da mal an und schau mich um. Danke für den Tipp! :)

      LG, Celina ♥

      Löschen
    5. Gerne ♥ Die Seite ist eh ganz cool ;)

      Löschen
  2. Huhu Mary :)

    Tolle Rezi und schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! :)

    Mir war es letztendlich auch zu viel des Guten und Jahandars Tat hätte sich die Autorin schenken können. Das war einfach nur überflüssig, weil es dann auch so schnell aufgelöst wurde.
    Ich fand das Buch echt nicht schlecht, aber mir hat der erste Band viel besser gefallen. Aber die Atmosphäre der Bücher ist wirklich genial! :)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Chianti,

      ich kann dir nur in allem zustimmen ^^ Wären die letzten beiden Kapitel nicht gewesen, wäre das Buch so perfekt wie sein Vorgänger... unnötig Drama und dann nicht mal ordentlich erklärt :/

      LG, Mary <3

      Löschen
  3. Huhu Mary
    Jetzt bin ich auch fertig. beide Bücher in weniger als eine Woche. Jetzt bin ich irgendwie traurig, dass es vorbei ist =(
    Mir hat der Epilog gefallen. Ich mag es wenn man ein tolles Paar hat und am Ende mit einem Zukunftsblick belohnt wird -^.^-
    Aber die Sache mit Jahandar am Ende war echt überflüssig -.- Da gebe ich dir vällig recht.

    Hier meine Rezi

    ♥ Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Sandra,

      den Epilog fand ich auch in Ordnung. Etwas kitschig, aber schön, dass mit dem Sohn noch eine Möglichkeit zur Fortsetzung besteht... nur halt die beiden Kapitel davor, grhh -.-

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)