Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Freitag, 4. August 2017

{R} Time School ~ Auf ewig dein

 Rezension Time School Auf ewig dein
Auf ewig dein | | Eva Völler | | Luebbe One | | Jugendbuch | | HC | | 379 Seiten | | 1/3

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt …


Die Zeitenzauber- Trilogie habe ich vor etwa zwei Jahren gelesen und gemocht, sodass ich mich riesig gefreut habe, als ich entdeckt habe, dass mein Fortsetzungswunsch (nach dem doch recht offenen Ende des letzten Bandes) in Erfüllung gegangen ist und Anna und Sebastiano - im neuen Gewand - zurückkehren!

Einzelheiten hatte ich nicht mehr auf dem Schirm, aber die grobe Handlung der ersten Trilogie war mir noch im Hinterkopf und so viel mir der (Wieder)Einstieg in dieses Buch leicht. Durch Erklärungen, Rückblicke und Erwähnungen früherer Ereignisse sollte man aber auch mitkommen, wenn man die Zeitenzauber- Bücher nicht kennt...

Punkten konnten Eva Völler und ihr neuestes Buch wiedereinmal mit dem angenehmen Schreibstil, der einfach zu lesen ist und mit dem ich nur so durch die Seiten flog - ein richtiger Schmöker eben, für ein paar gemütliche Stunden auf der Couch! Auch wenn die Sprache nicht außerordentlich oder beeindruckend ist, ist sie dennoch bildlich, sodass ich das Gefühl hatte, mit am Hofe von Heinrich VIII. zu sein und zugleich konnte ich bei diesem Buch abschalten und entspannen.

»Weißt du, viele Leute verwechseln Mut mit Tollkühnheit, aber es ist nicht dasselbe. Echter Mut zeigt sich nicht darin, dass man sich freiwillig einem Wagnis aussetzt. Sondern darin, wie man sich in einer unerwarteten Gefahr behauptet.«

Wer sich von dieser Geschichte geniale Schachzüge, nicht absehbare Wendungen und Verstrickungen oder beeindruckend innovative Ideen erhofft, wird vermutlich enttäuscht werden - natürlich gab es die ein oder andere Überraschung oder ungeahnte Entwicklungen, aber alles in allem folgt die Geschichte dem klassischen Schema von Jugendbüchern bzw. den Auftakten von Trilogien - langsames Kennenlernen aller Charaktere, Auftauchen eines scheinbar unlösbaren Problems bzw. unbesiegbaren Gegners, der Kampf wird aufgenommen und den Protagonisten wird schleichend klar, dass für Band 2+3 ein noch schwerwiegenderer Konflikt aussteht... In letzter Zeit nervt es mich ja, wenn ich in Büchern diesen altbekannten roten Faden entdecke, dadurch dass dieses Buch sich aber so angenehm weglesen ließ und zugleich bestens unterhielt, hat mich das nicht allzu sehr gestört.

Bereits erwähnt - die Geschichte punktet mit einem hohen Unterhaltungsfaktor - nicht nur durch humorvolle Szenen, sondern vor allem durch die Urheber jener: Die beiden Schüler von Anna und Sebastiano - die orientalische Fatima und der Wikingersohn Ole. Beide könnten unterschiedlicher kaum sein und geraten so häufig nicht nur aneinander, sondern ecken auch in Gegenwart und englischer Vergangenheit an. Zugleich sind diese Momente meist irre komisch und durch und durch witzig - und ich bin mir zudem ziemlich sicher, dass es zwischen den Beiden knistert... :D

»So ist das nun mal in einem richtig guten Team«  meinte José. »Man kann nicht immer jeden einzelnen Spielzug planen. Aber solange alle auf derselben Seite kämpfen, lassen sich auf dem Weg zum Sieg sämtliche Probleme lösen.«

Was die anderen Charaktere angeht, so fiel mir in diesem Band Annas fehlendes Selbstbewusstsein oft negativ auf - im Gegensatz zu der ersten Trilogie hat sie doch mittlerweile keinen Grund mehr dazu??? Sie ist mit Sebastiano zusammen, einige Jahre älter UND kennt sich mit der ganzen Zeitreisekiste aus? Warum dann also diese häufige Naivität, Gutgläubigkeit und Überzeugtheit von der eigenen Unfähigkeit? Sympathisch war sie mir dennoch und die Turtelei zwischen ihr und Sebastiano ist echt süß *-*

Dieser Auftakt konnte mich nicht übermäßig begeistern, doch aber bestens unterhalten - den Punkteabzug gibt es allerdings für zwei "Entwicklungen" die ich unglaubwürdig bis störend empfand: Erstens diese Dämonengeschichte... ich meine, muss das sein?! Zeitreise, super! Aber jetzt auch noch Fantasywesen? Na ich weiß nicht... Regelrecht genervt hat mich aber die "Logik" von Anna und Sebastiano: Weil sie dieses Kind (noch) nicht kriegen dürfen, halten sie sich voneinander fern, küssen sich noch nicht einmal und leiden darunter... wie wär´s mit Verhütung?! Oder wär das zu einfach???


 Fazit Time School Auf ewig dein Eva Völler Luebbe One Lesejury
VIELEN DANK AN DIE LESEJURY FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR

Kurzweilig, humorvoll und ein gelungener Auftakt beziehungsweise Wiedereinstieg, der mit großartigen neuen Charakteren begeistert, dem Stil der ersten Trilogie aber treu bleibt. Allerdings eher seichte Unterhaltung für Zwischendurch und zum Entspannen, als wendungsreich und anspruchsvoll ;)

Kleiner Tipp: Das eShort Der Anfang eignet sich ideal als Einstieg in die Reihe - ganz egal, ob man die erste Trilogie kennt oder nicht!

unterhaltsam ~ humorvoll ~ kurzweilig



Ähnlich, bzw. könnte euch auch interessieren:
(Die) magische Gondel (Die) goldene Brücke (Das) verborgene Tor (Das) Amulett der Ewigkeit
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Dies Cover!!!! EIN TRAUUUUUM *-* Hätte ich das Buch nicht eh lesen wollen, hätte wohl spätestens das Cover mich doch dazu gebracht, haha. Und in seiner kitschigen Mädchenhaftigkeit passt es perfekt zu Inhalt und Zielgruppe :D

Mit dem Titel hingegen bin ich unglücklich - englische Reihentitel, grhhh dazu brauch ich den aufmerksamen Lesern meines Blogs wohl nichts mehr erzählen, aber auch dieser Untertitel, iiih klingt das schmalzig und so richtig eine Verbindung zur Handlung sehe ich darin auch nicht?


 TimeSchool Zeitreise Akademie Heinrich VIII Intrige Mord Gefahr Zeitparadoxa

Was haltet ihr von Spin- offs und Fortsetzungen, nachdem die ursprüngliche Reihe abgeschlossen ist? Also zum Beispiel wie bei dieser hier oder auch bei Die 100? Und möchtet ihr dann, dass diese Fortsetzungen vom Cover her zu den Vorgängern passen oder können sie auch einen eigenen Stil haben?

Und lest ihr ab und zu auch seichte (Jugend-) Romane, einfach nur zur Unterhaltung und zum Entspannen? Oder seid ihr eher anspruchsvoll und legt Wert auf Einzigartigkeit?



10 Landgänge

  1. Hallöchen!
    Ich freue mich, dass ich hier 'reingestolpert' bin! Finde deinen Blog total klasse und lass dir gerne ein Abo da =) Dieses Buch hatte ich mir übrigens auch mal vorgemerkt, und bin froh, dass ich deine Rezi dazu gelesen habe ;)
    liebe Grüße,
    Alju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Alju und vielen Dank für deinen Besuch! Freut mich sehr, dass du dich an Bord wohlfühlst ;)

      Liebste Grüße, Mary <3

      Löschen
  2. Huhu Mary,
    deine Kririkpunkte kann ich definitiv nachvollziehen. :D
    Eine sehr schöne Rezi.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Mandy,

      danke für deinen Besuch und das Lob *-*
      Liebste Grüße, Mary <3

      Löschen
  3. Hallo Mary,

    hm, dieses ganze 1.Liebesgedünst brauche ich persönlich eigentlich nicht mehr....
    ....oh, ich habe einen Pickel was nun....platzt mein Date?

    Nein, es darf dann gerne schon etwas anspruchsvoller sein.

    Es soll halt ehrlich und authentisch sein für mich..

    In diesem Sinne ein schönes Wochenende....LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Karin,

      hahaha, stimmt das ist manchmal echt nervig ^^ Hier war es mal etwas anders, weil Anna+Sebastiano ja schon lange zusammen sind...

      Aber ich merke auch, dass ich zunehmend lieber anspruchsvolles, überraschendes, innovatives lese und nur noch selten Lust auf kurzweilig-einfache Geschichten habe...

      Liebste Grüße, Mary <3

      Löschen
  4. Huhu Mary,

    ich kann dir hier auch absolut zustimmen, die Spin Off Reihe war etwas, wie nach Hause kommen. Anna fand ich auch ein bisschen zu naiv, aber trotzdem ist sie, wie du auch schreibst, irgendwie süß. Die Zankerei zwischen ihr und Fatima fand ich gut. ^^

    Liebe Grüße
    Silke

    P.S.: ich habe deine Rezension bei meiner verlinkt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Silke,

      danke dir :)
      Ich fand vor allem die Zankereien zwischen Ole und Fatima genial :D

      LG, Mary <3

      Löschen
  5. Liebe Mary,

    das ist wirklich eine tolle Rezension! Die Bilder sind wieder richtig klasse! Coole Idee, den Spoiler so mit dem Orange zu überdecken! Das Buch ist leider denke ich nichts für mich, aber der SUB ist auch schon groß genug. Bei deinen ausortierten Büchern habe ich mal geschaut, aber da wir im Herbst umziehen, wollte ich vorher so wenig Bücher wie möglich anschaffen :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Nadine,

      Dankeschön! Freut mich sehr, dass dir meine Rezi & die Spoilerverdeckung gefallen *-*

      Haha ja, das kann ich verstehen, vor einem Umzug lieber ausmisten, als Neues anschaffen :D

      Liebste Grüße, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)