Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Donnerstag, 28. September 2017

{R} Amani ~ Verräterin des Throns

 Rezension Amani Verräterin des Throns
Verräterin des Throns | | Alwyn Hamilton | | cbt | | Jugendbuch | | HC | | 544 Seiten | | 1/3

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?


Orientalisches Setting, kampfaffine Protagonistin mit beißendem Sarkasmus, magische Kräfte und Rebellion gegen einen scheinbar unbezwingbaren Gegner? Klar, dass mich der erste Band der AMANI-Reihe mit dieser explosiven Mischung begeistern und fesseln konnte. Riesig war also die Freude, die Fortsetzung eeeendlich in den Händen halten zu dürfen.

Und die hielt sich! Von vielen Bloggern hatte ich zuvor gehört, der (Wieder-)Einstieg in das Buch sei schwierig, weshalb ich den ersten Band grob durchgeblättert und das letzte Kapitel erneut gelesen habe. Obwohl mir natürlich nicht mehr alle Namen und Ereignisse präsent waren, gelang mir der Einstieg ohne größere Probleme :)

Insgesamt ist das Erzähltempo deutlich langsamer als im vorherigen Band, was aber keineswegs Langeweile oder ein zähflüssiges Verrinnen der Zeit bedeutet - im Gegenteil; die Intrigen und Lügen im Harem erhalten den Spannungsbogen stets aufrecht. Immer neue Verwicklungen, böse Überraschungen, ungeahnte Wendungen und vor allem: Verrat!

»Jeder in diesem Zelt hat Menschen, für die er die Welt von innen nach außen kehren würde, um sie zu beschützen. Hier geht es nicht um Blut oder Liebe. Hier geht es um Verrat.«

Zugleich gibt die erzwungene Langsamkeit Amani Raum und Zeit, sich charakterlich weiterzuentwickeln. Vorher bereits stark und selbstständig lernt sie nun, was es heißt, vollkommen auf sich allein gestellt zu sein, umzingelnd von Feinden und solchen, die sich als Freunde tarnen. Besonders gelungen ist der Autorin die Darstellung von Amanis Zweifeln, ihrem inneren Zwiespalt und widersprüchlichen Gefühlen und Sehnsüchten. Und obwohl Jin kaum Auftritte in diesem Buch hat, gewinnt auch die Beziehung der Beiden an Tiefe. Eine Liebe, so betörend wie der Zauber des Orients!

»Er küsste mich, als sei es das erste und das letzte Mal. Als könnten wir beide bei lebendigem Leib dabei verbrennen. Und ich schmiegte mich an ihn, als sei mir das vollkommen gleichgültig. Mochte die Rebellion um uns herum scheitern, die ganze Wüste sich auflösen – für den Moment lebten wir noch und waren zusammen und unser Zorn hatte sich in ein anderes Feuer verwandelt, das uns beide in sich hineinsog, bis ich mir nicht mehr sicher war, wer von uns den anderen verschlang.«

Grandios waren neben dem Schreibstil der Autorin, der ein fast greifbares Setting voller Wüstenstaub, flirrender Luft und Haremsdüfte erschafft, auch die märchenhaft anmutenden "Zwischenkapitel", die dem Leser Einblicke in parallele Geschehnisse zu Amanis Erlebnissen gewähren. Die Rebellen sind nicht länger nur ein Haufen idealistischer Träumer und (v)erbitterter Kämpfer, ihr Anführer nicht mehr nur ein sanftmütiger verstoßener Prinz. Stattdessen lernt man Persönlichkeiten und Schicksale, Widersprüche und Unsicherheiten kennen. Die Rebellion verliert ihren abstrakten Charakter und gewinnt an Glaubwürdigkeit.

»Aber das machte die Wüste nun mal mit uns. Sie machte uns zu Träumern mit Waffen.«

Regelrecht geflasht bin ich vom Ende... bitte waaaaaaas?! So viele Wendungen, Verrat und Amanis neue Aufgabe... aaaaaah! Ich! BRAUCHE! den! dritten! Band!!!! JEEEEEETZT!


 Fazit Amani Verräterin des Throns Alwyn Hamilton cbt
VIELEN DANK AN DEN  HEYNE VERLAG  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR

Ein Buch voller Intrigen, Überraschungen und Wüstensand, dass die Stärken des ersten Bandes weiter ausbaut, neue Facetten hinzufügt und von der explosiven Mischung aus orientalischer Magie und schießwütigem Wilden Westen lebt... Grandios!

betörend ~ elektrisierend ~ packend



Ähnlich, bzw. könnte euch auch interessieren:
Rebellin des Sandes 1001 Kuss - Djinnfeuer Djinnrache Ein Kuss aus Sternenstaub Tausend Nächte aus Sand und Feuer
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Nicht nur die Gestaltung des Covers an sich ist dynamisch, auch die Haptik unterstreicht diese Ausstrahlung - rau goldene Partikel, wie Sand, verschönern das ohnehin schon atemberaubende Bild.

Auch den Titel liebe ich, wobei ich den englischen noch genialer finde, da er nicht definiert, ob der Verräter des Throns nun männlich oder weiblich ist. Gerade diese Ungewissheit, wer der Verräter an wem ist, macht ihn so aufregend wie passend.


 Amani Orient Wilder Westen Traitor to the trone

Welche Liebesgeschichte in Büchern hat euch zuletzt begeistern und überzeugen können? Habt ihr Beispiele für solche, die nur angedeutet werden und dennoch kraftvoll und berührend sind?

Und welcher zweite Band einer Trilogie hat euch zuletzt bewiesen, dass der Mittelteil nicht zwangsläufig der schwächste der Reihe sein muss, sondern sich gegenüber dem Vorgänger sogar steigern kann??




4 Landgänge

  1. Hallo Mary,
    eine wunderschöne Rezension, die alles auf den Punkt bringt.:)
    Ich hätte vielleicht auch noch mal in den 1. Band blättern sollen, aber naja, ich war trotzdem sehr begeistert.

    Es kommt selten vor, dass mich die Liebesbeziehung so intensiv berührt.
    Bei der Aria & Perry - Reihe war es für mich kraftvoll und einprägend. Wenn ich mich erinnere, war es bei Dustlands auch eher nur angedeutet.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Apathy,

      danke für deine lieben Worte :)

      Beide Reihen habe ich nicht gelesen, aber du hast absolut Recht, selten sind die Lovestories so intensiv und trotzdem nur angedeutet...

      Liebste Grüße, Mary <3

      Löschen
  2. Hallo Mary :)

    Wunderbar auf den Punkt gebracht - ich will den dritten Band am liebsten auch sofort lesen *lach* Rein äußerlich sind die beiden Bücher natürlich auch der absolute Hammer. Ich hab sie leider nur als eBooks, aber auch da sind die Farben wirklich wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Lisa,

      das geniale an den Prints sind ja nicht nur die Cover, sondern vor allem die Haptik - so Glitzsandpartikel *-*

      Hach jaaaa, so lange noch warten :/

      Liebe Grüße, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)