Letzte Rezensionen

““ “ “ “ “ “ “ “ “ “ “ ““

Samstag, 7. Oktober 2017

{R} Talon ~ Drachenblut

 Rezension Talon Drachenblut
Drachenblut | | Julie Kagawa | | Heyne fliegt | | Fantasy | | HC | | 512 Seiten | | 4/5

Auf alles war das unerschrockene Drachenmädchen Ember vorbereitet - aber nicht auf den Schmerz, den sie empfindet, als der Sankt-Georgs-Ritter Garret leblos in ihren Armen niedersinkt, vom Schwert des Gegners schwer verwundet. Ohne zu wissen, ob Garret jemals wieder die Augen aufschlagen wird, muss Ember in den nächsten Kampf ziehen. Denn die mächtige Organisation Talon rüstet sich zum endgültigen großen Schlag gegen die Ritter und die aufständischen Drachen. Ganz vorne mit dabei: Dante, Embers Zwillingsbruder. Gemeinsam mit dem rebellischen Drachen Riley, der weiter um ihr Herz kämpft, dringt Ember in Dantes Versteck vor. Was die beiden nicht ahnen: Dante erwartet sie bereits. Und in seinen finsteren Plänen spielt Ember eine der Hauptrollen. Sollte sie sich widersetzen, ist ihr Leben nichts mehr wert ...


Nachdem mich die ersten drei Bände immer wieder begeistern und davon überzeugen konnten, dass sich 500 Seiten nicht anfühlen müssen, wie ein Wälzer, habe ich das Lesen dieses vierten Bandes nicht herausgezögert, sondern mich motiviert in die Schlacht zwischen Talon und Embers Freunden geworfen.


Und ernüchterte schnell. Nachdem das letzte Buch mit einem Cliffhanger der fiesesten Art endete, wurde dieser auf enttäuschendste Art "aufgelöst". In Anführungsstrichen deshalb, weil das Ganze in etwa wie folgt ablief: Garret wird angschossen. Ember: Neeeeeein, du darfst nicht tot sein". Buch Ende. Neues Buch: Garret lebte noch, aber wie lange noch? Rettung, ein paar Tage Delirium, Ember an seiner Seite. Er wacht auf und auf in den Kampf! Ernsthaft??? Und noch etwas störte mich an der ganzen Rettungsaktion, aber dazu muss ich spoilern.

SPOILER! Alles klar, Riley spendet Garret sein Blut, direkt an Ort und Stelle und klar, Garret merkt auch, dass er jetzt Drachenblut in sich hat, etwas scheint sich verändert zu haben, er wundert rum... Und dann kommt die ganze Action des Buches und das tritt alles in den Hintergrund und Garret verschwendet kein Wort/ Gedanken mehr daran. Entweder man macht da was draus, oder man lässt es ^^ Wobei ich die dumme Vermutung habe, dass das Blut bewirkt, dass Garret eine Drachenlebenszeit bekommt...

Bis zur erneuten Flucht Embers empfand ich die Geschichte auch nur als mäßig spannend, es passierte nicht allzu viel und Dantes Kindheitserinnerungen wirkten auf mich erzwungen. Ganz nach dem Motto "Ich Armer, immer wurde meine Schwester bevorzugt", während doch Ember von einer glücklichen Kindheit mit ihm spricht. Unterhaltsam war das Buch dennoch - denn obwohl mir Action fehlte, habe ich mich nicht gelangweilt.

»Ist das euer Ernst?«, brüllte Wes später an diesem Abend. »Ihr wollt schon wieder  versuchen, in ein Talon-Gebäude einzubrechen? Ist euer Leben noch nicht aufregend genug, oder wollt ihr so eine Art Selbstmordclub gründen?«

Regelrecht geärgert habe ich mich dann über Embers Entscheidung, die ich für grundlegend falsch halte und mich auch traurig machte. Natürlich hat sich angedeutet, dass die Garret Riley vorzieht und ich kann sie durchaus nachvollziehen, dass sie sich ihren "Instinkten" nicht unterordnen will... aberaberABER armer Riley!!! Mir hat das Herz geblutet!!! Nicht nur, dass ich ihn viel lieber mag als den Georgskrieger, sein Zwiespalt, seine aufgewühlten Emotionen wurden grandios dargestellt. Verantwortung oder Egoismus. Drache oder Mensch...

Riley lachte fast schon widerwillig auf, dann stellte er kopfschüttelnd fest. »Ich glaube, man hat mich entthront.« Als die Asiatin fragend eine Augenbraue hochzog, fügte er mit einem leisen Lachen hinzu: »Der König der Bluffer ist tot. Lang lebe die Königin.«

Abgefahren und zwar im negativen Sinne fand ich diese merkwürdige Szene, in der Ember ihrem eigenen Drachen während ihrer Bewusstlosigkeit "begegnet" (wieso hat sie eigentlich nur einen Namen und Riley/ Cobalt zwei?). Ich weiß weder, was ich damit anfangen soll, noch inwiefern diese Szene nötig ist...

Für das "Durchhalten" wurde ich dann aber mit einer epischen Schlacht belohnt, die aufregend und elektrisierend war. Ich meine hallo?! Wenn plötzlich Todfeinde zusammen gegen eine noch größere Bedrohung antreten... o.O Zudem hat Julie Kagawa einen angenehmen, kurzweiligen Schreibstil, durch den man durch die Seiten fliegt, auch wenn die erste Hälfte nicht gerade handlungsreich ist.

Nun bin ich mehr als gespannt auf den finalen Band, die endgültige Schlacht und wie alles ausgeht. Leider habe ich da einige Vermutungen, von denen ich hoffe, dass sie sich nicht bewahrheiten... ACHTUNG SPOILERGEFAHR!
  • durch das Drachenblut in seinen Adern verlängert sich Garrets Lebenszeit, sodass er mit Ember zusammen sein kann
  • im letzten Moment sieht Dante seinen Fehler ein (möglicherweise nachdem er herausgefunden hat, dass er wieder nur Plan B war) und opfert sich für Ember, stirbt vielleicht sogar in ihren Armen
  • Riley kommt mit Pearl zusammen, deren Arbeitgeber dieser Bibliothekswyrm ist und welcher im Endkampf den Großen Wyrm herausfordert und besiegt
  • Tristan überlebt natürlich und hat eine zentrale Rolle in der Schlacht
  • Jades Geschichte wird auch noch irgendwie von Bedeutung sein, eventuell kämpfen ja noch weitere asiatische Drachen mit gegen Talon?


 Fazit Drachenblut Julie Kagawa Heyne fliegt
VIELEN DANK AN DEN HEYNE VERLAG  FÜR DAS REZENSIONSEXEMPLAR

Kann mit seinen Vorgängern in puncto Handlungsreichtum und Genialität nicht mithalten, trotz der aufregenden Schlacht am Ende und Kagawas hervorragendem Schreibstil - gerade weil der Cliffhanger des letzten Bandes so unspektakulär aufgelöst wurde und ich mit Embers Entscheidung nicht einverstanden bin.

enttäuschend ~ schleppend ~ unterhaltsam



Ähnlich, bzw. könnte euch auch interessieren:
Drachenzeit Drachenherz Drachennachtt  Eiskalte Sehnsucht Sehnsuchtsvolle Berührung
^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen


Aaaaah, ich liebe die Cover dieser Reihe! Und jetzt dieses wunderschöne Orange... zwar keine Ahnung, welcher Drache das ist, aber genial aussehen tut er zumindest :D

Der Titel lässt viel mehr Spannung und Kampf erwarten, als geboten wird und die eigentliche Bedeutung/ Auswirkung dieses Blutes wurde auch nur angerissen - hoffentlich kommt da noch was!


 Drachenblut Drachen Fantasy Plötzlich Fee

Ich merke zunehmend, dass das Genre Fantasy seinen Reiz für mich verliert... immer die gleichen Abläufe, Rettungen in letzter Sekunde, verbotenen Liebesgeschichten und wundersame Heilungen... das Überraschende, das Nichterwartete, das Ungewöhnliche... das vermisse ich zunehmend!

Welche (Fantasy) Titel könnt ihr empfehlen, die nicht dem klassischen Schema folgen, die unkonventionell und mutig, abgedreht und verrückt und voller neuer Ideen sind?



4 Landgänge

  1. Ich bin mir total unsicher, ob ich Talon weiterlesen soll. Einerseits sind die Cover wirklich wunderschön und ich würde die Reihe gerne beenden, andererseits habe ich in den letzten Band noch einmal reingeschnuppert und mich haben einige Sachen gestört. Irgendwie ist das Thema nichts mehr für mich & deine Rezi hat mich da wieder bestätigt...Danke dafür! Trotzdem bin ich neugierig auf den Ausgang - magst du mich spoilern? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Lena,

      klar, kann ich machen. Kriegst gleich ne Memo ;)

      LG, Mary <3

      Löschen
  2. Hi Mary! :D

    Eine tolle Rezension! :D Ich kann deine Kritik an der ein oder anderen Stelle verstehen! Die Auflösung des Cliffhangers ging wirklich ziemlich schnell (obwohl ich das eigentlich ganz gut fand) und das die ganze Sache mit dem Drachenblut in Garrets Körper nicht mehr weiter ausgeführt wurde fand ich auch ziemlich schade. Aber es gibt ja zum Glück noch einen Band, in dem das dann vielleicht thematisiert wird. Deine Ideen für den nächsten Band finde ich übrigens auch ziemlich plausibel, vorallem die Sache mit Riley und Pearl und auch deine Idee zu Pearls Auftraggeber. Ich bin echt schon gespannt, was uns im nächsten Band erwartet! :D

    Liebe Grüße
    Coco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahoy Coco,

      danke ;) Ich bin auch gespannt, wie die Reihe endet und ob/welche meiner Vermutungen sich bewahrheiten...

      LG, Mary <3

      Löschen

Lass´ mir doch einen Kommentar da! Ich würde mich über deinen Landgang sehr freuen :)